«

»

Feb 25

Ein Ja zur Familie

de_home_jzf

 

Neben der Abzockerinitiative kommt auch der Verfassungsartikel zur Familienpolitik am 3. März zur Abstimmung. Ein Ja zu diesem Artikel würde die Familie stärken und die Gleichstellung von Mann und Frau weiter fördern. Gerade in der Wirtschaft haben die Frauen den Nachteil, dass sie sich für Kinder oder die Karriere entscheiden müssen.

Mit einem Ja können in Zukunft die Eltern freier entscheiden, wer von ihnen in welchem Umfang erwerbstätig ist und wer die Kinder betreut. Der Kanton schafft gleichzeitig auch ein breiteres Angebot von familien- und schulergänzenden Betreuungsplätzen. So erhalten alle Familien einen grösseren Handlungsspielraum, den sie frei gestalten können.

Aussagen der Gegner (namentlich die SVP und FDP) schiessen am Ziel völlig vorbei. Mit der Annahme werden keine Staatskinder gezüchtet und die Schweiz wird nicht zu einer neuen DDR. Mit der neuen Bestimmung werden lediglich Grundlagen für eine bessere und fortschrittlichere Familienpolitik gelegt. Darum ist es wichtig am 3.März ein Ja für die Familie einzulegen.

Adrian Mangold
Präsident SP Oberwil

Leserbrief für den Bibo vom 28. Februar 2013

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>